Wetter - was ist das?

Veröffentlicht am 10.05.2014 in Kommunalpolitik

Es galt das zehnjährige Bestehen der Gruppe Nordkirchen gebührend zu feiern. Weder die Nordkirchener Bürgerinnen und Bürger und schon gar nicht die Mitglieder der Gruppe Nordkirchen ließen sich vom (sagen wir mal) suboptimalen Wetter beeindrucken.

Bunt ging es zu, fröhlich ging es zu, gute Laune wurde (neben Grillwürstchen) verbreitet. Viele Menschen fanden den Weg zur Gruppe Nordkirchen und nutzten die Gelegenheit, sich über die Kommunalpolitik und andere interessierende Themen auszutauschen.

Zehn Jahre sind eine lange Zeit für eine gute, konstruktive Zusammenarbeit doch so unterschiedlicher Parteien wie Bündnis '90/Die Grünen, FDP, SPD und UWG. Doch in Nordkirchen funktioniert das sehr gut und sehr erfolgreich. 2009 konnte die Gruppe Nordkirchen erstmals mit der seit Jahrzehnten allein in Nordkirchen bestimmenden CDU bei der Kommunalwahl gleichziehen und ihren Bürgermeisterkandidaten "durchbringen".

2009 hat die Gruppe Nordkirchen viel versprochen - und seither auch viel gehalten:

  • Die Gemeinde ist konsequent auf Familienpolitik ausgerichtet.
  • Die Grundschulen konnten in allen drei Dörfern erhalten werden. Zugleich hat sich das Angebot der Schulen verbessert.
  • Das Kindergartenangebot wurde erweitert - in Sachen U3 - Betreuung ist die Gemeinde Nordkirchen Spitzenreiterin im Kreis Coesfeld.
  • Neue Wohnformen für Jung und Alt wurden entwickelt.
  • Die Finanzen konnten endlich stabilisiert werden.

Deshalb war das Feiern der Gruppe Nordkirchen auch nicht nur dem Jubiläum geschuldet, sondern genau so gut den sichtbaren Erfolgen der Kommunalpolitik in den letzten Jahren.

Natürlich haben nicht nur Bürgerinnen und Bürger die Gruppe Nordkirchen besucht, sondern auch der amtierende Bürgermeister Dietmar Bergmann, der ja neben der Gruppe Nordkirchen der Garant dafür ist, dass gute Kommunalpolitik in Nordkirchen stattfindet. Für die Nordkirchener Sozialdemokraten war der Besuch von Landesgeneralsekretär André Stinke ein Highlight, der ja seit langer Zeit der Gemeinde Nordkirchen verbunden ist.

Zehn Jahre sind vorbei, die Feier der Gruppe Nordkirchen ist vorbei - und die Gruppe Nordkirchen schaut nach vorne. Sie will auch nach der anstehenden Kommunalwahl ihre Arbeit fortsetzen und hofft, dass sie zusammen mit Bürgermeister Dietmar Bergmann wieder das Mandat bekommt, entscheidend für die Gemeinde Nordkirchen wirken zu können.