21.04.2017 in Landespolitik

André Stinka und Olaf Scholz in Nordkirchen

 

"Hohe Gäste" in Nordkirchen zu begrüßen, ist für die Schlossgemeinde nichts Ungewöhnliches. Aber den Regierungschef eines anderen Landes Willkommen zu heißen, der sich über die kommunale Arbeit in Nordkirchen informieren wollte, ist dann doch nicht gerade alltäglich.

 

05.04.2017 in Landespolitik

Landestalk in Nordkirchen

 

Zum „Landestalk“ mit dem SPD-Landtagsabgeordneten lädt der SPD-Ortsverein Nordkirchen-Südkirchen-Capelle seine Mitglieder sowie alle Bürgerinnen und Bürger ins Nordkirchener Schlaun-Café ein.

"Am Samstag, 22. April, ab 09.00 Uhr, laden wir alle, die sich vor der Landtagswahl über die Politik der NRWSPD informieren möchten, zu einem leckeren Frühstück ein. Hierbei wird die Möglichkeit gegeben, bei ungezwungener Atmosphäre ohne Tagesordnung und Rednerliste über landespolitische Fragestellungen mit dem Abgeordneten André Stinka zu diskutieren“, kündigt die SPD-Vorsitzende Petra Schröer an.

„Der Austausch und die persönlichen Gespräche, wie dieses in Nordkirchen, machen meine Arbeit aus. Zuzuhören, wo der Schuh drückt oder sich die Zeit nehmen, komplexe Themen zu erklären oder einfach mal die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger einzuholen, das ist mir in meiner politischen Arbeit besonders wichtig“, bekräftigt André Stinka. „Ich bin sicher, dass ich anschließend wieder viele Anregungen aus diesem "Nordkirchener Frühstück" mit nach Düsseldorf nehmen darf“, so Stinka weiter. 

03.04.2017 in Landespolitik

Der Wahlkampf in NRW hat begonnen

 

03.03.2017 in Landespolitik

Aschermittwoch in NRW: Martin Schulz spricht

 

19.06.2012 in Landespolitik von SPD Unterbezirk Coesfeld

Delegierte der Kreis-SPD stimmen Koalitionsvertrag zu

 
Carsten Rampe, André Stinka, Jan Peter Klingelhöfer und Heiner Kiekebusch

„Der Koalitionsvertrag ist eine konsequente Fortführung der erfolgreichen Politik von Hannelore Kraft der letzten 20 Monate, deshalb war unsere Zustimmung nur konsequent“, so die Delegierten des Kreises Coesfeld auf dem Landesparteitag der SPD in Hagen. „Die Wahlversprechen 2010 sind trotz Minderheitsregierung umgesetzt worden“, so der SPD-Unterbezirksvorsitzende und Mitverhandler am Koalitionsvertrag, André Stinka, und nannte hier nur beispielhaft die Abschaffung der Studiengebühren oder die Beitragsfreiheit für das 3. Kindergartenjahr. Jan Peter Klingelhöfer, der als Kreisjusovorsitzender erstmalig einem Regierungsvertrag zustimmen durfte, lobte besonders die Aspekte des Koalitionsvertrags, die für den Bereich ländliche Räume entscheidend sind, u.a. Demographische Entwicklung oder auch Versorgung in "Pantoffelnähe".