SPD in Nordkirchen freut sich über die hohe Beteiligung am Mitgliedervotum

Veröffentlicht am 04.03.2018 in Bundespolitik

Entscheidung über Regierungsbeteiligung ein Startschuss für die Erneuerung der Partei

Der SPD-Ortsverein Nordkirchen – Südkirchen – Capelle begrüßt die hohe Beteiligung am Mitgliedervotum und das verhältnismäßig klare Ergebnis. Dieses spiegelt auch die Eindrücke der internen Diskussionen wieder. „Eine engere Entscheidung hätte es sicher erschwert, die Partei jetzt wieder zu vereinen, da viele der Unterlegenen eher mit dem Verfahren als mit dem Ergebnis gehadert hätten!“, ist sich der Ortsvereinsvorsitzende Torsten Möller sicher. Möller betont, dass es jetzt darauf ankommen wird, dass sich alle Beteiligten an ihre Versprechen halten. Natürlich versteht er, dass alle Gegner der Großen Koalition zunächst einmal enttäuscht sind. Er erwartet aber auch, dass alle das Ergebnis respektieren und die Meinungsbildung zu dem Thema jetzt beendet ist. Der Bundesvorstand müsse nun aber auch sein Versprechen einlösen, den Erneuerungsprozess unabhängig vom Ergebnis voranzutreiben! Möller wünscht sich, dass zudem die Abgeordneten in Berlin aber auch alle SPD-Mitglieder insgesamt konstruktiv, kritisch aber auch selbstbewusst Teil der neuen Regierung sein werden. „Der Koalitionsvertrag muss wie vereinbart abgearbeitet werden. Stellen wir fest, dass die anderen Beteiligten sich nicht an die vereinbarten Inhalte halten wollen, müssen wir dies transparent benennen und dürfen auch vor einer Eskalation keine Angst haben!“, erwartet Möller einen mutigeren Auftritt als in der Vergangenheit.