Schuldenkrise geht uns alle an!

Veröffentlicht am 15.12.2011 in Kommunalpolitik

Petra Schröer, SPD-Vorsitzende des Ortsvereins Nordkirchen, war Gast beim Gewerkschaftsfrühstück mit dem Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD, Ottmar Schreiner, in Münster. Sie diskutierten mit weiteren Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern über die Schuldenkrise und die Situation auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland.

"Die sogenannte Schuldenkrise", so Schreiner, "wird momentan von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bezahlt. Obwohl die Produktivität in Deutschland seit Jahren ansteigt, sinken die Reallöhne immer weiter." Als eine Lösungsmöglichkeit nannte Schreiner die Steigerung der Kaufkraft und die Rücknahme der Lohnkostensenkungen.

In keinem anderen Industrieland entwickelten sich die Löhne in den letzten 10 Jahren so schlecht wie in Deutschland. "Wir benötigen eine neue Debatte um einen europäischen Mindestlohn, der mindestens 50 % des örtlichen Durchschnittseinkommens des jeweiligen EU-Landes beträgt", waren sich Schreiner und Schröer einig. „Frau Merkel will unser Niveau auf das des Auslandes drücken, das dürfen wir nicht zulassen!“