Nordkirchener Kinder müssen auch Nordkirchener Schulen besuchen dürfen

Veröffentlicht am 11.04.2010 in Kommunalpolitik

Die Johann-Conrad-Schlaun Schule ist beliebt, so beliebt, dass aufgrund der aktuellen rechtlichen Situation auch Nordkirchener Kinder abgewiesen werden müssen. Das soll sich ändern. SPD-Landtagsabgeordneter André Stinka sammelte am Informations-Stand der SPD in Capelle und Nordkirchen Unterstützungsunterschriften für eine entsprechende Gesetzesänderung.

In einem offen Brief wendet er sich an das NRW-Schulministerium und macht darauf aufmerksam, dass es Schülerinnen und Schülern, die im ländlichen Raum wohnen und im Auswahlverfahren an der Gesamtschule nicht angenommen werden können, nicht mehr möglich ist, diese Schulform zu besuchen. Sie müssen dann - oftmals gegen ihren und den Willen der Eltern - in das dreigliedrige Schulsystem wechseln und weitere Wegezeiten in die Nachbarorte in Kauf nehmen.

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, das Anliegen unterstützen möchten, können Sie noch bis zum 17. Mai 2010 in Capelle im Haarstudio Nieß, im Architekturbüro Steinhoff und bei Jehle, in Südkirchen im Raiffeisenmarkt und in Nordkirchen bei Borgard Ihre Unterschrift leisten.