Zweimal in Nordkirchen

Veröffentlicht am 24.04.2017 in Landespolitik

Nachdem André Stinka, derzeit unser Landtagsabgeordneter und wiederum Kandidat für die anstehenden Landtagswahlen, schon am Freitag, den 21. April 2017 zusammen mit dem ersten Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, die Schlossgemeinde besuchte, war er am 22. April wieder in Nordkirchen, diesmal beim „Landestalk“, den der SPD Ortsverein Nordkirchen-Südkirchen-Capelle im einfach wunderschönen Schlaun-Café in Nordkirchen veranstaltete.

Wie schon zu „Nikolaus 2016“ hat der SPD Ortsverein auch dieses Mal ein anderes Format gewählt, als bei Veranstaltungen zum Thema „BürgerInnen meets Politik“ sonst üblich: Kein klinisch steriler Veranstaltungsraum mit Stuhlreihen und eine Podium, sondern dieses Mal ein leckeres Frühstück, eine lockere Runde und „mittenmang“ Andrè Stinka, Bürgermeister Dietmar Bergmann und VertreterInnen des SPD Ortsvereins und der SPD Ratsfraktion. 

Schon 2016 hat sich gezeigt, dass eine solche Art der Veranstaltung bei den BürgerInnen gut ankommt, denn viele Menschen konnten erreicht werden, die dann auch ausgiebig die Gelegenheit nutzten, mit „ihrem“ Landtagsabgeordneten/Landtagskandidaten direkt und ohne Moderation zu reden.

André Stinka konnte über sehr viele Themen mit den BürgerInnen reden, was sicherlich auch seiner Doppelrolle als Landtagsabgeordneter und Generalsekretär der NRW-SPD geschuldet ist. Und so hat er dann nach einer kurzen Vorstellung des SPD Wahlprogramm für Nordrhein-Westfalen und seiner ganz persönlichen Positionen auf die Fragen der Menschen detailliert Antworten geben können zu den am meisten interessierenden Themenfeldern:

  • Kinder sind unsere Zukunft – kein Kind zurücklassen,
  • beste Bildung als Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit des Landes und der bundesdeutschen Gesellschaft als Ganzes, 
  • starke Wirtschaft und gute Arbeit und ihre gerechte Entlohnung,
  • Sicherheit für die Gesellschaft.

Dabei ist es ihm sicherlich auch gelungen, mit einige Mythen aufzuräumen, die jetzt im Wahlkampf von denen kolportiert werden, die verantwortlich dafür sind. Hier zwei Beispiele:

Stichwort: Innere Sicherheit. Im Zuge des Privatisierungswahns der von CDU/FDP Landesregierung gebildeten sind objektiv viel zu wenig PolizistInnen ausgebildet worden (nämlich nur 500 pro Jahr), um auch nur die altersbedingten Abgänge auszugleichen. Die SPD geführte Landesregierung arbeitet intensiv daran, dieses Defizit auszugleichen. Nur: Die Polizeiausbildung ist eine hochkomplexe Ausbildung, die nicht wie im Wilden Westen durch das Anheften eines Sheriffsterns ersetzt werden kann. Die (Wieder)Aufbauarbeit kann deshalb nicht so schnell Früchte tragen, wie dies durchaus nachvollziehbar gewünscht wird.

Stichwort: Kinderbetreuung. Läuft die Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen optimal? Nein, das tut si

e nicht. Ursache hierfür ist aber das unsägliche KIBIZ, das Landesgesetz zu Kinderbetreuung der ehemaligen CDU/FDP Landesregierung, das eine ganze Reihe von fachlichen und finanziellen Problemen mit sich bringt. Warum hat es dann die SPD geführte Landesregierung nicht längst geändert? Weil sich Träger bei ihren Dispositionen auf dieses Gesetz eingestellt haben und radikale Veränderungen nicht so einfach praktisch umgesetzt werden können. Derzeit wird aber intensiv eine umfassende Reform der Kinderbetreuung vorbereitet, wobei als Wesenskern sicherlich das geplante entgeltfreie Betreuungskontingent ist.

An dieser Stelle kann und soll nicht auf alle Themen eingegangen werden, die zwischen den BürgerInnen und André Stinka diskutiert wurden, weil dies den Rahmen dieses Berichtes einfach sprengen würde. Wer sich näher informieren will, kann dies umfassend auf den Internetseiten der NRW-SPD tun.

Neben dem Gedankenaustausch gab es aber auch noch ein „Geschenk“ für den SPD Ortsverein: Im rahmen der Veranstaltung konnte Andrè Stinka einem Neumitglied „sein“ Parteibuch übergeben. Carsten Sprung ist aber nicht nur neues und willkommenes Mitglied der SPD Nordkirchen-Südkirchen-Capelle, sondern hat auch seine Bereitschaft erklärt, aktiv in der komunalen Politik mitzuarbeiten.

Highlight der Veranstaltung war aber letztlich etwas, was bei einer Parteiveranstaltung kaum zu erwarten war, nämlich die Situation, dass sich der Veranstaltungsraum in eine „Kindertageseinrichtung“ verwandelte, da BürgerInnen ihre Kinder mitgebracht hatten. Die Politik fordert: Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, also müssen wir jetzt darüber nachdenken, wie wir die Kinderbetreuung bei Veranstaltungen organisieren können. Wir arbeiten daran.

 

 
 

Der Link zur NRWSPD

Der Link zur NRWSPD

Der offizielle Blog der NRWSPD

Der offizielle Blog der NRWSPD

Kurz berichtet

Öffentliche Fraktionssitzung

Öffentliche Fraktionssitzung am 21.06.2017, ab 18:00 Uhr im Bürgerhaus Nordkirchen.

Themenschwerpunkt: Tourismus und Einzelhandel in Nordkirchen

Lesen Sie hier mehr.

Nordkirchen in Sachen Windenergie geteilt?

Lesen Sie hier, was die SPD Ratsfraktion dazu schreibt.

Unser Bundestagsabgeordneter

Ulrich (Ulli) Hampel, unser Bundestagsabgeordneter, stellt viele Informationen auf seiner Facebook-, Internet- und Youtube-Seite zur Verfügung. Vor allem aber gibt er wöchentlich einen Newletter heraus, der bei Interesse hier aboniert werden kann.

Kulturkreis Nordkirchen

Hier finden Sie den Internetauftritt des Kulturkreises Nordkirchen.

Veranstaltungshinweise:

Weibsbilder in Nordkirchen


Zum zweiten Mal besuchen auf Einladung des Kulturkreises die sogenannten "Weibsbilder" aus der Eifel Nordkirchen.  Anke Brausch und Claudia Thiel - die beiden Damen verbergen sich hinter den "Weibsbildern" - drohen mit der Feststellung "Botox to go - Bei uns kriegst du dein Fett weg". Provokant und  schlagfertig nehmen sie Schönheitswahn und Wellnesszirkus auf die Schüppe und strapazieren damit die Lachmuskeln der Zuhörer. Mit z.T. urkomischen Tanz- und Gesangseinlagen und einem sensiblen Gespür für Situationskomik werden die verschiedensten Themen des täglichen Lebens dargeboten. Nach dem großen Erfolg bei ihrem ersten Besuch in Nordkirchen ist sich der Kulturkreis sicher: es wird ein lustiger Abend.

Karten gibt es zu 16 € in der Drogerie Worms und in der Tourist Information, beide auf der Schlossstraße, Nordkirchen. 

Der Preis an der Abendkasse beträgt 18 €. 

http://www.kulturkreis-nordkirchen.de/

 

SPD Vision

Hier finden Sie das Internetfernsehen der SPD:

INTERNETFERNSEHEN

27.06.2017 16:27 Ehe für alle – jetzt!
Wir wollen die Ehe für alle – und zwar jetzt, nicht erst „irgendwann“. Wer sich verspricht, „in Guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein“, der soll heiraten dürfen. Das muss endlich auch für gleichgeschlechtliche Paare gelten. 83 Prozent sehen das in Deutschland auch so. Seit Jahren verweigert sich die Union den SPD-Initiativen zur

27.06.2017 10:05 Gerechtigkeit. Zukunft. Europa.
Die SPD hat geschlossen das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Unter anderem sollen 80 Prozent der Menschen von Steuern und Abgaben entlastet werden. Das Rentenniveau soll nicht weiter absinken – und das Rentenalter nicht steigen. Kanzlerkandidat Martin Schulz betonte auch leidenschaftlich die Bedeutung eines einigen und starken Europas. weiterlesen auf spd.de

27.06.2017 08:32 Zum Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer: Folter ist ein Angriff auf die Menschenwürde
Folter und Misshandlung nehmen weltweit wieder zu. Der heutige internationale Tag zur Unterstützung der Folteropfer lenkt den Blick auf Tausende gefolterte sowie von Folter bedrohte Menschen. In Deutschland beugt ein nationaler Präventionsmechanismus menschenunwürdiger Behandlung in freiheitsentziehenden Einrichtungen vor. Die SPD-Bundestagsfraktion hat dessen Einrichtung von Anbeginn unterstützt. „Die schlimmste Hölle liegt in Sednaya, einem berüchtigten Foltergefängnis

24.06.2017 08:28 Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken kommt
Die Fachpolitiker der Koalitionsfraktionen haben gemeinsam mit dem Bundesjustizministerium am Freitag eine Einigung zum Gesetzentwurf zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken erzielt. Damit kann das Gesetz in der kommenden Woche verabschiedet werden, vorbehaltlich der Bestätigung durch die Fraktionsvorsitzenden Anfang kommender Woche im Zuge der Gespräche über andere laufende Gesetzgebungsvorhaben. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf

23.06.2017 08:26 Haushaltsentwurf: Zusätzlicher finanzieller Spielraum von 15 Milliarden Euro
Statement von Johannes Kahrs „Die nächste Bundesregierung hat für die Wahlperiode einen zusätzlichen finanziellen Spielraum von 15 Milliarden Euro“, sagt der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs, zum Haushaltsentwurf. „Ohne die handwerklichen Fehler von Herrn Schäuble bei der Brennelementesteuer wäre der finanzielle Spielraum übrigens um mehr als 7 Milliarden Euro höher. Letztlich verhindert damit Merkels Zickzack-Kurs in der

Ein Service von info.websozis.de